Einige Worte zum Widerruf

1. Gesetzliches Widerrufsrecht

Für die Buchung einer Dienstleistung, welche außerhalb der Geschäftsräume oder per Fernabsatz gebucht wird, besteht grundsätzlich ein 14-tägiges Widerrufsrecht (§355 BGB). Dies gilt jedoch nicht für „Verträge […] zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.“ (§312g BGB).
Ein gesetzlicher Anspruch auf Widerruf besteht daher bei einer Kurs- oder Workshopbuchung in der PrograMonte nicht.

2. Freiwilliges Einräumen einer Rücktritts-Möglichkeit bei Ferienkursen und Workshops

Für unsere angebotenen Ferienkurse und Workshops räumt die PrograMonte Ihnen freiwillig die Möglichkeit ein, innerhalb von 14 Tagen kostenfrei von Ihrer Buchung zurückzutreten (insofern der Start der Veranstaltung noch mehr als 14 Tage in der Zukunft liegt). Bitte senden Sie uns dazu eine eindeutige Erklärung per E-Mail (an info@programonte.de) oder per Kontakt-Formular auf unserer Webseite (https://www.programonte.de/kontakt/). Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen umgehend elektronisch eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
Sie müssen für Ihren Rücktritt keinen Grund angeben, wir freuen uns jedoch darüber. 

3. Folgen des Rücktritts

Wenn Sie von dem gebuchten Ferienkurs oder Workshop zurücktreten, werden wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Rücktritt vom Vertrag bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

4. Regelung bei wöchentlichen Kursen

Da für die regulären, wöchentlichen Kurse individuelle, schriftliche Verträge abgeschlossen werden, gewähren wir für diese keine freiwillige Rücktritts-Möglichkeit.